Zulieferindustrie

Knorr-Bremse: beim Börsengang die Marke von 80 Euro erwartet

Für die Aktien des deutschen Bremsenkonzerns Knorr-Bremse zeichnet sich ein Ausgabepreis von 80 Euro ab.

Zulieferindustrie Finanzinstitute Knorr-Bremse Börsengang Deutschland

Investoren, deren Gebote unter dieser Schwelle lägen, gingen voraussichtlich leer aus, teilten die Konsortialbanken kurz vor Ablauf der Zeichnungsfrist mit. Diese Formulierung ist normalerweise der konkreteste Hinweis auf den Ausgabepreis.

Er läge damit etwas über der Mitte der Preisspanne, die von 72 bis 87 Euro reichte. Knorr-Bremse-Mehrheitseigentümer Heinz Hermann Thiele und seine Tochter können mit einem Erlös von 3,87 Mrd. Euro rechnen. Der Börsengang des Münchner Traditionsunternehmens ist damit der zweitgrößte in Deutschland in diesem Jahr.

Aktuell dazu:
Knorr-Bremse freut sich über große Nachfrage beim Börsengang >>  
Stefan Quandt und Susanne Klatten sind die reichsten Deutschen >>

White Paper zum Thema

Der offizielle Ausgabepreis wird für den Abend erwartet. Die Erstnotiz ist für Freitag geplant. Knorr-Bremse dürfte danach rasch in den Nebenwerteindex MDAX einziehen. Der Konzern kommt zum voraussichtlichen Ausgabepreis auf einen Börsenwert von 12,9 Mrd. Euro. (reuters/apa/red)