Folge 5

"KI-Guru" Sepp Hochreiter: "Wir Menschen entscheiden, was wir bauen"

IT-Giganten wie Google, Amazon oder Tesla konsultieren ihn gerne, wenn sie Probleme bei der Weiterentwicklung von Künstlicher Intelligenz haben: Sepp Hochreiter, Leiter des Instituts für für Machine Learning an der Johannes Kepler Universität, im Gespräch mit IM-Autor Piotr Dobrowolski.

In dieser Episode bringen wir ein Gespräch, das Industriemagazin-Autor Piotr Dobrowolski mit dem Künstliche-Intelligenz-Guru Sepp Hochreiter geführt hat. Der Informatiker Hochreiter – er ist wie man deutlich hören kann, in Baiern geboren – leitet das Institut für Machine Learning an der Johannes Kepler Universität in Linz. Er gilt als Star in der Technologie-Szene und als eine der Koryphäen in diesem Feld. IT-Giganten wie Google, Amazon oder Tesla konsultieren ihn gerne, wenn sie Probleme bei der Weiterentwicklung von Künstlicher Intelligenz haben. 
 
In diesem – übrigens nicht nur lehrreichen, sondern auch lustigen –  Gespräch landen Piotr Dobrowolski und Sepp Hochreiter letztlich bei sehr grundsätzlichen philosophischen Fragen wie: Ist der Mensch von Natur aus gut – oder werden moralische Wertungsmaßstäbe bloß gelernt? Kann künstliche Intelligenz einen freien Willen entwickeln? Gibt es einen freien Willen überhaupt oder ist alles bloß eine Folge von Erfahrung? Und: Wie unterscheiden sich ein Kleinkind und eine künstliche Intelligenz voneinander, wenn es ums Lernen geht?
 
Viel Vergnügen mit der fünften Episode des Podcast des Industriemagazins!

Der Podcast des Industriemagazins wird von Matthias Bernold, Michaela Holy und Rudolf Loidl produziert. Unser Podcast lässt sich über SoundcloudSpotify, Google Podcast und Apple Podcast abonnieren. Wir freuen uns über Kritik und Anregungen. Bitte an podcast@industriemagazin.at

Verwandte tecfindr-Einträge