Elektroautos

Kaufhilfen für Elektroautos in Österreich: Tesla hat beim "Model 3" Hoffnungen

Bei der geplanten Obergrenze der Kaufhilfen für Elektroautos in Österreich hofft der Autobauer, dass zumindest Gewerbetreibende die Förderung für die Baureihe "Model 3" bekommen. Derzeit kommt in Österreich kein einziges Auto von Tesla unter die Förderobergrenzen bis zu 50.000 Euro.

Der US-Elektroautobauer Tesla rechnet damit, dass es nach der in Österreich geplanten Einführung von Obergrenzen für gefördert E-Autos zumindest Gewerbetreibenden möglich sein werde, einen geförderten Tesla Model 3 erwerben zu können.

Aktuell bietet Tesla in Österreich keine Modelle an, die unter der Förderobergrenze von 50.000 Euro für private bzw. 60.000 Euro für gewerbliche Fahrzeuge liegen. Der Überblick dazu: Kaufhilfe für Elektroautos: Obergrenze beim Preis von 50.000 Euro >>

"Wir begrüßen das Engagement der österreichischen Regierung, den Markterfolg von Elektromobilität in Österreich voranbringen zu wollen", so ein Tesla-Sprecher zur APA. Die 60.000-Euro-Grenze bei gewerblichen Fahrzeugen (Dienstwagen etc.) erlaubten es aktuell zumindest Gewerbetreibenden, das "Model 3" gefördert zu erwerben.

White Paper zum Thema

Eine Model-3-Variante, die unter der 50.000 Euro-Marke liegen werde, werde es in Österreich voraussichtlich bis Mitte 2019 zu kaufen geben. Ein konkretes Datum oder einen konkreten Preis gebe es aber noch nicht, so der Sprecher. Mit dem "Model 3" will Tesla wie berichtet den Durchbruch auf dem Massenmarkt schaffen.

Jüngster Absatz von Tesla enttäuscht

Ob sich die geplanten Obergrenzen für den geförderten Kauf von E-Autos negativ auf die Absatzzahlen von Tesla in Österreich auswirken werden, wollte der Sprecher nicht einschätzen. Aktuell dazu: Entttäuschende Auslieferungszahlen bei Tesla >>

Viertwertvollste Automarke der Welt nach Marktkapitalisierung

Bloomberg zufolge ist Tesla übrigend inzwischen mit einer Marktkapitalisierung von 54,6 Milliarden US-Dollar hinter Toyota, Volkswagen und Daimler zum viertwertvollsten Autohersteller der Welt aufgestiegen, wie der Publizist Gabor Steingart hier berichtet. (red mit apa)

Verwandte tecfindr-Einträge