Autoindustrie

Jaguar streicht 4.500 Jobs - vor allem in Großbritannien

Der größte britische Autobauer Jaguar Land Rover gibt einen großen Stellenabbau bekannt. Als Gründe wird die Flaute in China sowie die sinktende Nachfrage nach Dieselautos genannt. Jaguar ist ein wichtiger Auftraggeber von Magna Steyr.

 Der größte britische Autobauer Jaguar Land Rover streicht wegen einer Flaute in China und der einbrechenden Nachfrage nach Dieselautos etwa 4.500 Stellen. Betroffen seien vor allem Arbeitsplätze in Großbritannien, teilte das Unternehmen mit. Jaguar Land Rover beschäftigt etwa 40.000 Mitarbeiter in Großbritannien.

Neues Montagewerk geplant

Zugleich kündigte der Autobauer an, Antriebseinheiten für Elektroautos in seinem Motorenwerk in Wolverhampton zu bauen. Ein neues Montagewerk für Batterien solle in der Nähe von Birmingham entstehen.

Magna Steyr baut für den Hersteller

Jaguar Land Rover ist ein großer Auftraggeber für Magna Steyr. Aktuell dazu:
Lob vom ÖVK für den Jaguar I-Pace >>
Magna Steyr bekommt konzerninterne Konkurrenz - aus China >>

White Paper zum Thema

Zuletzt hat der Hersteller eine große Fabrik in der Slowakei eröffnet: Milliardeninvestition: Jaguar Land Rover eröffnet Autofabrik in der Slowakei >>

(reuters/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge