Autoindustrie

Jaguar Land Rover plant Stellenabbau in Großbritannien

Der britische Autohersteller Jaguar Land Rover jeden zehnten Arbeitsplatz in seinem Werk im Norden Englands streichen. Die Gewerkschaft vermutet, dass die schlechten Verkaufszahlen der Modellen Range Rover Evoque und Land Rover Discovery Sport der Grund dafür sind.

Jaguar Land Rover Großbritannien Stellenabbau Automobilindustrie

Der britische Autohersteller Jaguar Land Rover will rund zehn Prozent der Stellen in seinem Werk im nordenglischen Halewood streichen. Das Unternehmen begründet diesen Schritt mit einem Wechsel beim Schichtsystem. Dagegen vermutet die Gewerkschaft Unite Union als Grund schleppende Verkäufe bei den Modellen Range Rover Evoque und Land Rover Discovery Sport, die in dieser Fabrik gebaut werden.

Man wechsle von einem Drei-Schicht-System zu einem "Zwei-plus"-System, teilte JLR mit. Das solle die Leistung verbessern und den langfristigen Erfolg des Geschäfts sichern. Der Konzern hatte 2019 einen Rückgang der Verkäufe von sechs Prozent hinnehmen müssen. (reuters/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge