Autonomes Fahren

Insider: Volkswagen will seine Plattform MEB mit Ford teilen

Volkswagen und Ford haben sich auf Eckdaten ihrer Kooperation im Bereich Roboterautos geeinigt, wie Insider berichten. Demnach will VW seine Plattform für Elektroautos mit den Amerikanern teilen.

Volkswagen und Ford sind sich Insidern zufolge bei ihrer geplanten Kooperation für autonomes Fahren und Elektromobilität weitgehend einig. Die beiden Autobauer hätten sich auf Grundzüge der Partnerschaft verständigt, sagte eine mit den Plänen vertraute Person.

So werde Volkswagen etwa seine Plattform für Elektro-Autos (MEB) mit dem zweitgrößten US-Autobauer teilen. Ein zweiter Insider sagte, der Aufsichtsrat von VW müsse den Plänen noch zustimmen, eine Sitzung sei für Donnerstag geplant.

Ein Sprecher des Wolfsburger Konzerns lehnte einen Kommentar ab. Die Gespräche liefen gut, sagte er lediglich. Eine Ford-Sprecherin sagte, die Verhandlungen dauerten an: "Die Diskussionen sind produktiv bei einer Reihe von Themen. Wir werden darüber berichten, wenn die Details festgezurrt sind." (reuters/apa/red)

White Paper zum Thema

Aktuell aus der Branche:
Autonomes Fahren: Toyota kooperiert mit chinesischen Großkonzernen >> 
Volkswagen: Eine Viertelmilliarde Euro für neue Ladestationen >>
VW startet Vorbestellungen für vollelektrischen Hoffnungsträger "ID" >>

Hintergrund:
Ford will viele tausend Jobs in Europa streichen >>
Deutsche Industrieriesen im Kündigungsrausch >>  
Erzwungener Umstieg auf Elektroautos: Autozulieferer warnen vor "industriellen Wüsten" >>

Verwandte tecfindr-Einträge