Energie

Innogy gliedert Elektromobilität in eine eigene Gesellschaft aus

Die Ökostromtochter von RWE gliedert den Bereich Elektromobilität ab dem neuen Jahr in eine eigene Gesellschaft aus. Für 2018 rechnet das Unternehmen in diesem Bereich mit Millionenverlusten.

Die Ökostromtochter des deutschen RWE-Konzerns, Innogy, will den Bereich Elektromobilität in eine eigene Gesellschaft ausgliedern. Ab 1. Jänner 2019 gehe die neue Firma "innogy eMobility Solutions" mit Sitz in Dortmund an den Start, teilte der Konzern mit.

"Mit der Bündelung des eMobility-Geschäfts reagieren wir auf die aktuellen Herausforderungen des immer stärker wachsenden Marktes", erklärte Innogy-Vorstandsmitglied Martin Herrmann. Wegen steigender Ausgaben für den Geschäftsausbau erwartet Innogy 2018 früheren Angaben zufolge im Bereich Elektromobilität einen Verlust von 50 Mio. Euro. (reuters/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge