Brexit

Industrieverband BDI: Chancen auf einen Ausweg der Brexit-Probleme

Der Bundesverband der deutschen Industrie sieht Chancen auf einen Ausweg aus der Sackgasse mit dem Brexit. Mit der Neuwahl in Großbritannnien steige die Aussicht auf stabilere Verhältnisse, meint Hauptgeschäftsführer Joachim Lang.

Die deutsche Industrie sieht nach der Zustimmung des britischen Parlaments zu einer vorgezogenen Neuwahl in Großbritannien die Chance auf einen Ausweg aus der Sackgasse im Brexit-Streit. BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang sagte, mit der Neuwahl steige die Aussicht auf stabilere Mehrheitsverhältnisse im Vereinigten Königreich.

Die Fristverlängerung für den Brexit, der nun spätestens am 31. Jänner erfolgen soll, sei eine "großzügige Entscheidung" der EU. "Unsere Unternehmen müssen angesichts der anhaltenden Unklarheit große Lasten schultern", sagte Lang. "Jede neue Fristverlängerung ist mühsam und teuer."

Großbritannien ist ein wichtiger Handelspartner Deutschlands. Angesichts der Unsicherheit über Zeitpunkt und Bedingungen des bevorstehenden Brexit ist der Handel zwischen Deutschland und Großbritannien deutlich zurückgegangen. (dpa/apa/red)

White Paper zum Thema

Alle Meldungen
auf Industriemagazin.at zum Thema Brexit >>

Verwandte tecfindr-Einträge