Event-Reporter

Industriellenvereinigung machte „Wohlstand“ zum Thema der Industriekonferenz

„Wettbewerb, Sozialstaat und erfolgreiche Exportnation sind keine Widersprüche“: Die Industriellenvereinigung (IV) machte am Tag der Industrie 2018 das Thema Wohlstand zum Thema.

Event-Reporter Exporte Industriellenvereinigung Georg Kapsch

Die Industriellenvereinigung rückte am Tag der Industrie 2018 ein Thema ins Zentrum, das nicht nur heute, sondern auch für kommende Generationen von zentraler Bedeutung ist: Mit „Wohlstand gestalten: Exportnation & sozialer Staat“ schließe sich demnach nicht aus.

Denn Wohlstand sei nie vorauszusetzen, er müsse jeden Tag neu erarbeitet werden und im internationalen Wettbewerb bestehen, indem sich eine Volkswirtschaft stets den neuen globalen Gegebenheiten anpasst, so der Tenor der Veranstaltung. Das gelte auch für Österreich, dessen Sozialstaat maßgeblich am Exporterfolg hänge.

https://www.youtube.com/watch?v=w6D0OsvMo7I Wohlstand gestalten: Exportnation & sozialer Staat“ war das Thema am „Tag der Industrie“ 2018. Sehen Sie hier die Zusammenfassung!

White Paper zum Thema

Die Industriellenvereinigung wollte nach eigenen Angaben mit der Industriekonferenz einen Beitrag zum besseren Verständnis leisten,  dass Wettbewerb, Sozialstaat und erfolgreiche Exportnation keine Widersprüche sind. Denn genau das Gegenteil wäre der Fall: Es seien  jene Zahnräder des „Systems Österreich“, deren reibungsloses Ineinandergreifen allgemeinen Wohlstand überhaupt erst möglich mache. Sowohl Politik, Unternehmen als auch die Arbeitnehmer leisteten dazu ihren Beitrag.