Finanzen

Industrieholding B&C: "Keine Aktienverkäufe an Dritte"

Die heimische Industrieholding B&C teilt mit, derzeit an einer Vereinfachung ihrer internen Struktur zu arbeiten. Die Anteile an Amag, Semperit und Lenzing sollen dabei jedoch weder verkauft noch aus dem Markt gekauft werden.

Die B&C Industrieholding arbeitet derzeit an einer Vereinfachung ihrer internen Struktur. Dies soll mittels verschiedener Umgründungen und damit verbundener gruppeninterner Aktienverkäufe erfolgen, wie die Finanzfirma mitteilt. Diese internen Maßnahmen lösen auch börsenrechtliche Meldepflichten aus.

Keine Aktienverkäufe an Dritte

Deshalb heißt es von B&C, man weise "zur Klarstellung" darauf hin, dass dabei weder Aktien von Amag noch von Semperit noch von Lenzing "an Dritte verkauft oder aus dem Markt gekauft wurden."

(red)

White Paper zum Thema

Aktuell zur B&C Industrieholding: 

B&C Holding: Wolfgang Hofer fordert „wirksame Maßnahmen“ von Semperit >>

B&C zieht sich zurück: Verkauf von ZKW an LG Electronics fixiert >>

Christoph Kollatz ist COO der B&C Industrieholding >>

Palfingers neuer Finanzchef Strohbichler kommt von B&C >>

Verwandte tecfindr-Einträge