Autozulieferer

Hirtenberger übernimmt tschechischen Autozulieferer Patvag

Die österreichische Industriegruppe kauft dem Schweizer Spezialchemiekonzern Ems den tschechischen Hersteller Patvag ab, der auf pyrotechnische Anzünder für Airbags und Gurtstraffer spezialisiert ist.

Die Hirtenberger Industriegruppe kauft die tschechische Tochter Ems-Patvag des Schweizer Spezialchemiekonzerns Ems. Patvag sei Spezialist für die Entwicklung und Produktion von pyrotechnischen Anzündern für Sicherheitseinrichtungen wie Airbags und Gurtstraffer und beliefere damit seit 1993 die Autoindustrie, teilte Hirtenberger mit. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Bessere Position bei zivilen Pyrotechnik-Anwendungen

Mit dem Zukauf stärke Hirtenberger seine Position als Experte für zivile Pyrotechnik-Anwendungen. Die Patvag beschäftige rund 130 Mitarbeiter und habe bisher mehr als 500 Millionen Anzünder ausgeliefert.

"Die Akquisition von Ems-Patvag ist ein weiterer Meilenstein in der Neuaufstellung von Hirtenberger. Damit unterstreichen wir unsere Wachstumsstrategie und bauen die starke Marktposition unserer Pyrotechnik-Sparte weiter aus", so Hirtenberger-CEO Markus Haidenbauer.

White Paper zum Thema

Waffensparte verkauft

Die Hirtenberger-Gruppe besteht aus den beiden Divisionen Pyrotechnik und Umwelttechnik und beschäftigt weltweit rund 2.000 Mitarbeiter. Anfang November schloss das Unternehmen den seit längerem geplanten Verkauf der Rüstungssparte ab: Die Defence-Sparte wurde von einem ungarischen Unternehmen im Staatseigentum namens HDT Defence Industrial übernommen. (apa/red)

Dazu:
Maschinenbauer Hirtenberger verkauft Waffensparte nach Ungarn >>   
Niederösterreichischer Maschinenbauer Hirtenberger gibt Waffensparte auf >>

Verwandte tecfindr-Einträge