Statistik

Hays-Fachkräfte-Index Q1/2016

Die Nachfrage nach Spezialisten im Bereich Finance, Information Technology sowie Engineering verstärkt sich.

Produktion Hays High-Tech-Produktion

Die aktuelle Auswertung beschreibt für Österreich die Nachfrage nach Spezialisten, basierend auf einer Auswertung der Print- und Online-Stellenanzeigen, im jeweiligen Quartal. Erfasst wurden die drei Skillbereiche IT, Finance und Engineering.

Hays Österreich Geschäftsführer Mark Frost zu den aktuellen Ergebnissen: "Die österreichische Wirtschaft atmet auf. Laut Prognosen wird das Wirtschaftswachstum im Jahr 2016 wieder deutlicher wachsen als in den Jahren zuvor. Dazu beitragen wird die neue Steuerreform ab Jänner 2016, die Ausgaben für Asylbewerber und anerkannten Flüchtlinge, sowie Wohnbauinitiativen, die den heimischen Konsum ankurbeln. Auf dem Arbeitsmarkt zeigt die Nachfrage nach Finanz- und IT-Fachkräften sowie Ingenieuren im 1.Quartal 2016 eine klare Bewegung nach oben. Unter den Finanzspezialisten werden vermehrt Tax Manager, Auditoren sowie Leiter Rechnungswesen gesucht. Auch in der Informationstechnologie wächst die Zahl der gesuchten IT-Spezialisten kontinuierlich. Eine verstärkte Nachfrage ist bei IT-Beratern und Webentwicklern zu sehen. Durch die Erholung der Wirtschaftslage investieren die Unternehmer wieder vermehrt in die neueste Technologie und Sicherheit um wettbewerbsfähig zu bleiben. Auch die Ingenieure spüren die Entlastung der Wirtschaft und es werden vermehrt neue Projekte finanziert."

Finance
Im Finance-Bereich liegt die gesamte Indexpunktezahl im 1.Quartal 2016 mit 99 über jener des Vergleichsjahres (96). Für die einzelnen Positionen entwickelt sich die Nachfrage unterschiedlich. Die größte Steigerung gegenüber dem Vorjahresquartal weisen die offenen Positionen für Leiter Rechnunsgwesen, Tax Manager und Auditoren auf. Auch für Risikomanager und Controller haben sich die Berufsaussichten verbessert. Während Finanzbuchhalter ungefähr im selben Umfang wie im Vergleichszeitraum gesucht werden, sind die Stellenanzeigen für Bilanzbuchhalter rückläufig.

White Paper zum Thema

Information Technology
Die Digitalisierung der Wirtschaft schreitet voran. Damit verbunden ist eine erhöhte Nachfrage nach IT-Spezialisten in den Unternehmen. Der Hays-Fachkräfte-Index IT ist im 1.Quartal 2016 mit 124 Indexpunkten um 19 Punkte höher als im Vorjahresquartal. Davon profitieren alle Berufsgruppen in diesem Bereich, wenn auch in unterschiedlichem Umfang. Besonders stark gegenüber dem Vorjahresquartal ist die Nachfrage nach IT-Beratern (Zuwachs größer 40 Punkte) und Webentwicklern gestiegen. Deutlich gestiegen sind auch die offenen Positionen für Anwendungsentwickler, für Spezialisten des IT-Supports und Netzwerkadministratoren. Für Projektleiter und SAP-Berater fällt dagegen das Plus weniger deutlich aus.

Engineering
Im Engineering hat die gesamte Indexpunktezahl im 1.Quartal 2016 mit 99 Punkten einen leichten Anstieg zum Vergleichsquartal (97) erzielt. Überproportional ist die Nachfrage nach HWN-Softwareentwicklern und Versuchsingenieuren gestiegen (plus 53 bzw. plus 38 Punkte). Auch für Automationstechnikern, Qualitätsmanagern, Verfahrensingenieuren haben sich die beruflichen Aussichten verbessert. Für die Berufsgruppen Berechnungsingenieur, Fertigungsplaner, Konstrukteur und Projektleiter sind dagegen die Chancen aktuell weniger positiv als vor einem Jahr.

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in überregionalen und regionalen Tageszeitungen sowie der meistfrequentierten Online-Jobbörsen.

Verwandte tecfindr-Einträge