8. Denken Sie über neue Antriebe nach!

Von vielen Werksgeländen sind Elektrofahrzeuge nicht mehr wegzudenken.

Auch der Welser Schweißtechnikhersteller Fronius setzt bei seinen Schleppfahrzeugen in der Produktion auf Elektroantrieb. Doch die leisen und emissionsfreien Vehikel bringen Nachteile mit sich, etwa lange Batterieladezeiten und die oftmals nicht zufriedenstellende Lebensdauer der Batterien. Ein erstes von fünf Fahrzeugen hat Fronius nun auf Brennstoffzelle umgerüstet – und nutzt dabei hauseigene Technologien. Der Strom zur Wasserstoffherstellung stammt aus der bereits vorhandenen Solarstromanlage und wird via Elektrolyse erzeugt. Die Betankung dauert nur wenige Minuten, eine einzige Tankfüllung reicht für dreitägigen Dauerbetrieb bei insgesamt längerer Lebensdauer des Systems. Mittelfristig wollen die Welser alle ihre Schlepper auf die neue Antriebsform umstellen.

Verwandte tecfindr-Einträge