Personalia

Gruber und Strebl als Chefs von Wien Energie bestätigt

Karl Gruber und Michael Strebl bleiben für weitere fünf Jahre Geschäftsführer von Wien Energie. Der zu den Wiener Stadtwerken gehörende Versorger kündigte zugleich für die kommenden Jahre massive Investitionen in Erneuerbare und vor allem in Photovoltaik an.

Karl Gruber und Michael Strebl - beide sind seit 2016 im Amt - bleiben für weitere fünf Jahre Geschäftsführer von Wien Energie. Sie hätten gezeigt, dass sie "Wien Energie sicher aus der Krise führen – hinein in eine klimaneutrale Zukunft", begründete der stellvertretende Generaldirektor der Wiener Stadtwerke, Peter Weinelt, die Wiederbestellung der Doppelspitze.

Wien Energie plant demnach massive Investitionen in erneuerbare Energien: Bis 2030 werden 600 MW neuer Photovoltaik-Flächen geschaffen, was einer Fläche von rund 600 Fußballfeldern entspricht und knapp 200.000 Tonnen an CO2 einspart. 2019 habe Wien Energie das beste Ergebnis der Firmengeschichte eingefahren, die wirtschaftliche Bonität von Wien Energie schlage sich auch in hervorragenden Ratings der Agenturen Fitch und Standard & Poor"s nieder. (apa/red)