Aufträge für die öffentliche Hand

Großaufträge für Rosenbauer und Magirus Lohr

Die österreichische Bundesbeschaffung vergibt zwei Großaufträge an die Feuerwehrausrüster Rosenbauer und Magirus Lohr. Dabei geht es um Fahrzeuge für die Feuerwehr im leichten, mittelschweren und schweren Segment.

Die Feuerwehrausrüster Rosenbauer und Magirus Lohr haben bei einem Wettbewerb der Bundesbeschaffung Gmbh Großaufträge erhalten.

Die Bundesbeschaffung (BBG) ist der zentrale Einkaufsdienstleister der öffentlichen Hand in Österreich. Die BBG übernimmt den Einkauf für Bundesdienststellen, alle Bundesländer und jede dritte österreichische Gemeinde, aber auch für ausgegliederte Unternehmen, Universitäten und Krankenhäuser.

Beim jüngsten Wettbewerb der BBG konnte sich der heimische Feuerwehrausrüster Rosenbauer im Bereich von Fahrzeugen im mittelschweren Segment (18 Tonnen) durchsetzen. Zum Auftragsvolumen dieses Auftrags machte die Bundesbeschaffung keine Angaben.

Der deutsche Feuerwehrausrüster Magirus Lohr, der zum italienischen Mutterkonzern CNH Industrial gehört, wird in den nächsten drei Jahren leichte und schwere Feuerwehrfahrzeuge liefern, wie CNH Industrial meldet. In diesem Konzern werden auch die Steyr Traktoren produziert.

White Paper zum Thema

Konkret konnte sich Magirus Lohr als Bestbieter zu Feuerwehrfahrzeugen auf LKW Fahrgestell im Bereich von Leicht-Lkw (15 Tonnen) und Schwer-Lkw (über 26 Tonnen) durchsetzen. Der Auftrag beträgt in den nächsten Jahren 150 Millionen Euro. Die Zuverlässigkeit, der interessante Kaufpreis und die hohe Qualität der Komponenten seien die Faktoren, dank denen sich Magirus Lohr durchsetzen könnte, so CNH Industrial.

Wie die Bundesbeschaffung dazu vermerkt, werden dabei "neben attraktiven Anschaffungskosten auch günstige Wartungskonditionen angeboten". Die Garantie betrage generell drei Jahre und sei auf fünf Jahre verlängerbar, so die BBG weiter. (red/apa)

Verwandte tecfindr-Einträge