Greiner Bio-One spendiert sich neues Logistikzentrum

Das zur Greiner Group mit der Zentrale in Kremsmünster gehörende Labor- und Diagnostiktechnikunternehmen Greiner Bio-One investiert 14,7 Millionen Euro in ein neues Logistikzentrum am Stammsitz.

Die Tochter habe innerhalb eines Jahres die Mitarbeiterzahl von 440 auf 520 erhöht, teilte Wirtschaftslandesrat Viktor Sigl (V) in einer Presseaussendung am Donnerstag mit. Die Inbetriebnahme ist für Dezember geplant.

Höherer Umschlag

Mit dem neuen Zentrum steige die Lagerkapazität um 5.300 Palettenplätze, erklärte Geschäftsführer Franz Konrad. Damit werde auch die Sicherstellung der Lieferfähigkeit durch Entkoppelung von Produktion und Logistik garantiert und darüber hinaus die Umschlagsleistung deutlich erhöht. (APA/red)

Verwandte tecfindr-Einträge