Autonomes Fahren

Google-Schwester schickt Roboterauto erstmals allein auf Straße

Die Google-Schwesterfirma Waymo wird in den USA erstmals Roboterwagen ohne Menschen am Steuer auf öffentliche Straßen bringen. Die autonomen Fahrzeuge sollen in Arizona unterwegs sein.

Die Google-Schwesterfirma Waymo wird in den USA erstmals Roboterwagen ohne Menschen am Steuer auf öffentliche Straßen bringen. Zunächst sollen einige komplett autonome Fahrzeuge in der Stadt Phoenix im US-Bundesstaat Arizona unterwegs sein, kündigte Waymo-Chef John Krafcik diese Woche auf der Internet-Konferenz "Web Summit" in Lissabon an.

Waymo experimentiert in Phoenix mit einem Fahrdienst für Einwohner. Die Firma, in der die Entwicklung der einstigen Google-Roboterautos gebündelt wurde, will ihre Technologie zum autonomen Fahren Autoherstellern anbieten. Zugleich stellte Krafcik einen "fahrerlosen Service" von Waymo in Aussicht, der per App buchbar sein solle.

Bisher werden in Kooperation mit Fiat Chrysler Minivans des Modells Chrysler Pacifica umgerüstet. Diese Flotte wird gerade von 100 auf 600 Fahrzeuge aufgestockt. (dpa/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge