Autoindustrie

GM will 20 Mrd. Dollar in Entwicklung von Elektroautos stecken

Der größte Autobauer Amerikas will in den nächsten Jahren rund 20 Milliarden Dollar in die Entwicklung von Elektroautos investieren. Die Kosten für Batteriezellen sollen auf unter 100 Dollar pro Kilowattstunde sinken.

Automobilindustrie General Motors Elektroautos Batterien USA Strategie

Der größte US-Autobauer General Motors will bis zum Jahr 2025 rund 20 Mrd. Dollar (17,99 Mrd. Euro) in die Entwicklung von Elektroautos und autonomes Fahren investieren. GM sei zudem auf gutem Weg, die Kosten für Batteriezellen auf weniger als 100 Dollar pro Kilowattstunde zu senken, sagte GM-Chefin Mary Barra vor Reportern und Investoren.

Das würde Experten zufolge um bis zu 45 Prozent geringere Batterie-Kosten bedeuten. GM bekräftigte zudem, in China und den USA bis 2025 rund eine Million Elektroautos pro Jahr verkaufen zu wollen. (reuters/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge