Autoindustrie

GM verkauft im Schlussquartal deutlich mehr

Der amerikanische Autoriese General Motors zeigt sich nach einem deutlichen Verkaufsplus im Schlussquartal optimistisch für die nächsten Monate: "Wir sehen einen Wendepunkt für die US-Wirtschaft im Frühjahr", so die Chefvolkswirtin Buckberg.

Automobilindustrie General Motors Ergebnisse USA Industriekonjunktur

General Motors hat den Absatz inmitten der Coronapandemie gesteigert und ist zuversichtlich für die kommenden Monate. Der Absatz kletterte im Schlussquartal 2020 um 4,8 Prozent auf rund 771.000 Fahrzeuge, wie der größte US-Autobauer mitteilte.

"Wir sehen einen Wendepunkt für die US-Wirtschaft im Frühjahr", erklärte GM-Chefvolkswirtin Elaine Buckberg. Steigende Impfquoten und ein wärmeres Wetter sollten die Verbraucherstimmung heben und die Autonachfrage steigen lassen. Die Aktie des US-Konzerns legte daraufhin zu. (reuters/apa/red)