Elektronikindustrie

Gewinnsprung bei LG Electronics - trotz Verlusten mit Smartphones

Beim südkoreanischen Elektronikriesen LG Electronics boomt das Geschäft mit hochwertigen Fernsehern - dagegen macht die Sparte für Smartphones weiter Probleme.

Elektronik LG Electronics ZKW Ergebnisse Südkorea

Das florierende Geschäft mit hochwertigen Fernsehern hat dem südkoreanische Elektronikkonzern LG Electronics zu einem Gewinnsprung verholfen. Das operative Ergebnis stieg im zweiten Quartal um 16 Prozent auf umgerechnet 587 Millionen Euro, wie der nach Samsung zweitgrößte Fernsehhersteller der Welt mitteilte.

Der Umsatz legte lediglich um drei Prozent zu. Sorgen macht sich der südkoreanische Konzern wegen des ausufernden Handelsstreits, der das Geschäft im dritten Quartal belasten könne.

Der US-Wettbewerber Whirlpool, mit dem LG bei Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen konkurriert, hatte am Dienstag bereits vor höheren Rohstoffpreisen wegen der US-Zölle auf Stahl und Aluminium gewarnt.Im Smartphone-Geschäft kommt LG auf keinen grünen Zweig. Die Sparte verbuchte im zweiten Quartal einen Fehlbetrag von umgerechnet 140 Mio. Euro - der fünfte Quartalsverlust in Folge. Analysten glauben wegen des weltweit schwächelnden Smartphone-Markts nicht daran, dass sich die Lage bessern wird. (reuters/apa/red)

ZKW sucht Standorte

Die Südkoreaner haben kürzlich den niederösterreichischen Hersteller ZKW übernommen. Jetzt sucht ZKW neue Standorte in Europa und Übersee - wobei die Wurzeln in Wieselburg bleiben sollen, so Konzernchef Oliver Schubert.

INDUSTRIEMAGAZIN dazu:

Gangnam Style >>

Nach der Übernahme: Jetzt will ZKW weiter wachsen >>

ZKW wird koreanisch - fünf Jahre Jobgarantie >>

Verwandte tecfindr-Einträge