Binder+Co

Generationswechsel im Aufsichtsrat

Hubertus Nikolaus Schaschl folgt seinem Vater Erhard Schaschl.

Beim börsennotierten steirischen Maschinen- und Anlagenbauer Binder+Co wurde im Aufsichtsrat ein echter Generationswechsel vollzogen. Von der Hauptversammlung wurde Hubertus Nikolaus Schaschl in den Aufsichtsrat gewählt. Er folgte dort seinem Vater Erhard Schaschl nach, der sein Aufsichtsratsmandat in der gestrigen HV zurückgelegt hatte.

Hubertus Nikolaus Schaschl wurde laut Firmenmitteilung vom Donnerstag für die Dauer bis zum Ende jener Hauptversammlung bestellt, die über die Entlastung für das Geschäftsjahr 2015 beschließt.

Die Hauptversammlung am Mittwochnachmittag beschloss für 2013 die Ausschüttung einer von 1,10 Euro auf 80 Cent gekürzten Dividende. Zahltag ist der 18. April. Anlaufverluste von im Aufbau befindlichen Töchtern hatten den Gewinn letztes Jahr um knapp 36 Prozent einbrechen lassen, der Auftragseingang blieb um 9 Prozent zurück. Für 2014 und die Folgejahre wurde jetzt jedoch über einen "soliden Auftragsstand" berichtet. (APA)

Verwandte tecfindr-Einträge