Elektroindustrie

General Electric macht gute Geschäfte mit Luftfahrt und Medizintechnik

Der operative Quartalsgewinn des amerikanischen Industrieriesen GE hat sich dank der Umsätze mit Medizintechnik und mit der Belieferung der Flugzeugindustrie verdreifacht.

General Electric (GE) hat dank eines starken Luftfahrt- und Medizintechnikgeschäfts seinen operativen Gewinn im ersten Quartal mehr als verdreifacht. Das Ergebnis stieg von 122 Mio. Dollar vor Jahresfrist auf 369 Mio. Dollar (298 Mio. Euro), wie der US-Industriekonzern am Freitag mitteilte. Der Umsatz wuchs 6,6 Prozent auf knapp 29 Mrd. Dollar.

Während GE neben den Bereichen Luftfahrt und Medizintechnik auch im Verkehrstechnikgeschäft deutlich zulegen konnte, schwächelte die Kraftwerkssparte, der größte Einzelbereich des Unternehmens. Dort fiel das Ergebnis um 38 Prozent, der Siemens-konkurrent sprach von einem weiterhin herausforderndem Umfeld.

Wenig rosig lief es auch im Öl- und Gasgeschäft mit einem deutlichen Gewinnrückgang. (reuters/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge