Personalia

Gebrüder Weiss stellt seinen Aufsichtsrat neu auf

Im Aufsichtsrat des Vorarlberger Logistikers Gebrüder Weiss übernimmt der Wiener Rechtsanwalt Rudolf Christian Stiehl die Führung. Außerdem ziehen der ehemalige Firmenchef Wolfgang Niessner sowie Martin Krieger und Kerstin Gelbmann neu in das Gremium ein. Caspar Einem, Johannes Ditz und Karl Sandner scheiden aus. Hier alle Namen.

Die Gesellschafter des Vorarlberger Logistikers Gebrüder Weiss haben den Aufsichtsrat des Unternehmens für die kommenden vier Jahre neu bestellt. Als Vorsitzender des Gremiums ist der Wiener Rechtsanwalt Rudolf Christian Stiehl gewählt worden, der den früheren Innenminister Caspar Einem ablöst. Neben Einem schieden auch Ex-Wirtschaftsminister Johannes Ditz und Karl Sandner aus dem Gremium aus.

Als neue Mitglieder im zwölfköpfigen Aufsichtsrat wurden der ehemalige Gebrüder-Weiss-Vorstandsvorsitzende Wolfgang Niessner, Martin Krieger sowie Kerstin Gelbmann begrüßt, wie die Gesellschafter in einer Aussendung mitteilten. Bei vier der zwölf Aufsichtsratsmitglieder handelt es sich um vom Betriebsrat entsandte Personen.

Alle Mitglieder im Aufsichtsrat von Gebrüder Weiss ab Juni 2019

  • Dr. Rudolf Christian Stiehl (Vorsitz)
  • Dr. Elisabeth Krainer Senger-Weiss (stv. Vorsitz)
  • Mag. Kerstin Gelbmann
  • Dr. Christian Konzett
  • Mag. Martin Krieger
  • Wolfgang Niessner, MBA
  • Mag. Christian Planegger
  • Dr. Daniel Terberger
  • Harald Berndorfer (vom Betriebsrat entsandt)
  • Anton Kos (vom Betriebsrat entsandt)
  • Erik Kollmann (vom Betriebsrat entsandt)
  • Birgit Plankel (vom Betriebsrat entsandt)

(red mit apa)

White Paper zum Thema

INDUSTRIEMAGAZIN:
Das sind Österreichs 1000 wichtigste Manager >>   
Die 100 wichtigsten Frauen des Jahres >>

Verwandte tecfindr-Einträge