Energiewirtschaft

Fortum: Übernahme des Energieriesen Uniper in wenigen Monaten fixiert

Der finnische Großaktionär Fortum hat es mit dem Ende der Übernahme des deutschen Energieriesen Uniper besonders eilig: In wenigen Monaten soll der in Deutschland sehr umstrittene Deal abgeschlossen sein.

Der finnische Großaktionär Fortum will die Übernahme des deutschen Energieversorgers Uniper in wenigen Monaten über die Bühne bringen. Fortum gehe davon aus, die Transaktion bis Ende des ersten Quartals 2020 abzuschließen, teilte der Konzern bei der Vorlage seiner Quartalszahlen mit. Die Unternehmen hätten zusammen große Wachstumschancen.

Fortum hatte kürzlich mitgeteilt, sich Zugriff auf rund 70 Prozent der Uniper-Anteile gesichert zu haben. Für eine Übernahme müssen die Finnen aber noch eine Regelung in Russland aus dem Weg räumen, die ihnen diese bisher verwehrt.

Russlands Wirtschaftsminister Maxim Oreschkin hatte vor wenigen Tagen gesagt, eine Genehmigung sei binnen eines halben Jahres möglich. (reuters/apa/red)

White Paper zum Thema

Zu diesem Fall:
Nach erbittertem Kampf: Mehrheit an Uniper gehört jetzt finnischer Fortum >>   
Uniper: Angst vor feindlicher Übernahme beim deutschen Stromriesen >>
  
Uniper gegen Fortum und Finanzfirmen: Streit eskaliert, Vorstände gehen >>