Luftfahrtindustrie

Flugzeugzulieferer FACC gewinnt Großauftrag von Bombardier

Die Oberösterreicher fixieren die Lieferung von Flügel-Rumpf-Verkleidungen an den Flugzeugbauer Bombardier Aerospace. Die Kanadier haben damit einen früheren Auftrag an FACC deutlich ausgeweitet. Die Bestellung ist 100 Millionen Euro schwer.

Der oberösterreichische Flugzeugzulieferer FACC hat mit dem kanadischen Flugzeugbauer Bombardier einen Liefervertrag über ein Auftragsvolumen von 100 Mio. Euro unterzeichnet.

Die Oberösterreicher produzieren jetzt künftig auch die Flügel-Rumpf-Verkleidungen für die neue Regionalflugzeugfamilie C Series von Bombardier Aerospace.

Der entsprechende Vertrag mit dem kanadischen Flugzeughersteller sei verlängert und im Rahmen der gerade stattfindenden Paris Airshow in Le Bourget unterschrieben worden, so FACC. Der Auftrag wird demnach ein Umsatzvolumen von rund 100 Mio. Euro erreichen.

Kanadier weiten Zusammenarbeit mit FACC deutlich aus

Für den Hersteller aus Ried im Innkreis ist die Bestellung ein Zugewinn: Der ursprüngliche Vertrag beinhaltete die Entwicklung der Flügel-Rumpf-Verkleidungen, die Fertigung der Erstmuster, die Durchführung der Zulassungstests sowie die Auslieferung der aerodynamischen Verkleidungen für die ersten zehn Flugzeuge der C Series Familie.

Aktuell zu FACC:
700 Jobs in Österreich: FACC schaltet den Turbomotor ein >>

Chinas Konkurrenz für Boeing und Airbus - mit Komponenten aus Oberösterreich >>

Doch wegen der guten Zusammenarbeit hätten die Kanadier sich letztlich dafür entschieden, FACC mit der mittelfristigen Serienfertigung zu beauftragen, so der Zulieferer.

Die Oberösterreicher weiten ihre Kooperation mit Bombardier damit deutlich aus. Insgesamt produziert FACC für den kanadischen Konzern Komponenten für die die Flugzeuge Global 7000, Global 8000. Dazu kommen jetzt Flügel-Rumpf-Verkleidungen für die beiden Modelle des Typs C Series namens CS100 und CS300.

Produktion in St. Martin in Oberösterreich

Die Verkleidungen werden im Werk in St. Martin in Oberösterreich gefertigt. Mit diesem Auftrag werden bei FACC Mitarbeiter langfristig beschäftigt sein, so der Hersteller auf Anfrage. Bombardier habe demnach bereits für die "C Series" bisher 360 Fixbestellungen.

Die Entscheidung zu dieser engen Partnerschaft sei "eine Bestätigung der von uns erbrachten Leistungen", meint dazu FACC-Chef Robert Machtlinger.

Eckdaten zum Produkt

Die Flügel-Rumpf-Verkleidungen sind aerodynamische Verkleidungssysteme, die auf der Unterseite des Flugzeugrumpfes befestigt sind. Sie sind in ihrer Form so ausgelegt, dass der aerodynamische Widerstand des Flugzeuges minimiert wird. Weiters schützen die Verkleidungen im Flug darunter liegende Flugzeugsysteme vor Beschädigungen durch Vogelschlag.

Eckdaten zum Typus "Bombardier C Series"

Die C Series Flugzeuge von Bombardier Aerospace bilden eine neue Familie von Verkehrsflugzeugen für das 100- bis 150-sitzige Marktsegment.

Die beiden Modelle CS100 und CS300 seien von Grund auf neu entwickelt und sollen weniger Treibstoff verbrauchen und weniger Lärm erzeugen.

(red)

.

Aktuell zu Bombardier Austria:

Bombardier Austria: Michael Fohrer wird neuer Chef des Aufsichtsrats >>
Bombardier: Aufsichtsrat verspricht Klarheit bis Ende Juni >>
Siemens mit Bombardier: 8 zentrale Eckdaten zu Fusionsgesprächen >>

.

Aktuell zur Luftfahrtindustrie:

Airbus meldet neuen Großauftrag von General Electric >>
Boeing baut einen noch längeren Mittelstreckenjet 737 >>
Kampfjets: Lockheed Martin erwartet offenbar 37-Milliarden-Auftrag >>

Airbus erwartet offenbar milliardenschweren Auftrag aus Peru >>

Kampfjets trotz Krise: McDonnell Douglas vereinbart milliardenschweren Deal mit Katar >>