Maschinenbau

Finanzfirma Elliott erhöht Anteile am Anlagenbauer Gea

Die als aggressiv geltende Finanzfirma Elliott baut ihre Beteiligung am deutschen Anlagenbauer Gea aus und hält inzwischen über fünf Prozent. Wie bei anderen Beteiligungen von Elliott auch gerät damit Geas Konzernchef unter Druck.

Der US-Hedgefonds Elliott baut seine Beteiligung am Anlagenbauer Gea aus. Elliott halte nach eigenen Angaben 5,03 Prozent nach bisher 3,01 Prozent, teilte Gea mit.

Der Fonds hatte im Herbst die Meldeschwelle von drei Prozent überschritten und dem Management um den langjährigen Konzernchef Jürg Oleas Beine gemacht. Oleas hatte mit Prognosesenkungen die Anleger verprellt.

Der Manager hat inzwischen angekündigt, für eine Verlängerung seiner Amtszeit über den 31. Dezember 2019 hinaus nicht zur Verfügung zu stehen. (reuters/apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge