Autoindustrie

Fiat Chrysler plant ein neues Werk in den USA

Fiat Chrysler will Berichten zufolge ein neues Werk für Stadtgeländewagen in Detroit eröffnen. Demnach plant der Autobauer, eine stillgelegte Motorenfabrik zu renovieren., um dort eine neue Version des Jeep Grand Cherokee zu produzieren. Der Hersteller hat das bisher nicht bestätigt.

Automobilindustrie Fiat Chrysler Automobiles Jeep USA Italien Standort

Der italienisch-amerikanische Autokonzern Fiat Chrysler will laut Medienberichten ein neues Werk in Detroit eröffnen. In der Fabrik sollen SUVs gefertigt werden, schrieben die Zeitung "Detroit News" und andere US-Medien unter Berufung auf Insider. Der Konzern äußerte sich zunächst nicht.

Fiat Chrysler plane, eine seit 2012 stillgelegte Motorenfabrik zu renovieren, um dort eine neue Version des Jeep Grand Cherokee für das Modelljahr 2021 zu bauen, heißt es in dem Bericht der "Detroit News". Dadurch könnten 100 bis 400 Jobs entstehen. Es handle sich um Detroits erstes neues Fließbandwerk für Autos seit 27 Jahren.

Gute Nachrichten für die "Motown" Detroit

Für die Autometropole im US-Staat Michigan wären das gute Nachrichten. US-Marktführer General Motors (GM) hatte zuletzt einen massiven Stellenabbau angekündigt, der durch eine neue Fabrik von Fiat Chrysler abgefedert werden könnte. GM will Fertigungsstätten für kleinere und mittlere Autos schließen, die sich schlecht verkaufen. (dpa/apa/red)

White Paper zum Thema

Aktuell:

Fiat Chrysler: Bei Magneti Marelli schlagen Japaner zu >>

Kahlschlag bei General Motors als Realitätsschock für Trump >>

Washington hat keine Lust mehr, Elektroautos zu fördern >>

Verwandte tecfindr-Einträge