Studienangebot

FH Salzburg bietet neuen Master „Business Informatics” an

Die FH Salzburg erweitert ihr Ausbildungsangebot im IT-Bereich: Das neue Masterstudium „Business Informatics“ soll fundierte Kompetenzen für eine Schnittstelle zwischen IT und Management im Bereich Digital Economy vermitteln.

FH Salzburg Weiterbildung Ausbildung

Das Masterstudium „Business Informatics” steht unter dem Motto „Designing Digital Economy“. Im Zentrum stehen neue Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsketten, digitale Produkte und digitale Prozesse. „Wir zeigen auf, wie Potenziale der Digitalisierung mit neuen, kreativen Ansätzen genutzt werden können. Absolventen und Absolventinnen gestalten mit ihrem technischen und wirtschaftlichen Know-how die Digitalisierung in den Unternehmen aktiv mit“, erklärt der wissenschaftliche Leiter Stefan Wegenkittl. 

Mit Hinblick auf die enormen gesellschaftlichen Auswirkungen datenbasierter Technologien seien Inhalte wie Nachhaltigkeit und Ethik ebenfalls fest im Curriculum verankert. „Uns ist es wichtig, dass Studierende über den Tellerrand blicken und auch gesellschaftsrelevante Fragestellungen für ganzheitliche Lösungen einbeziehen.“ Durch mehrere Spezialisierungen haben Studierende im viersemestrigen Studium darüber hinaus die Möglichkeit, individuelle Schwerpunkte zu setzen. Wegenkittl: „Wir schaffen damit eine ideale Weiterbildungsmöglichkeit für Absolventen und Absolventinnen von Wirtschaftsinformatik- oder IT-Bachelorstudien und setzen Impulse für die regionale Entwicklung.“

Der Master „Business Informatics“ startet mit 20 Studienplätzen als Vollzeitstudium. „Wir bemühen uns allerdings, in der Stundenplanung die Erfordernisse von Berufstätigen bestmöglich zu berücksichtigen. Das wird eine Teilzeitbeschäftigung ermöglichen, sofern auch die Arbeitgeber flexibel sind“, ergänzt Wegenkittl. Die Anmeldung ist noch bis 30. Juni 2021 möglich.