Automobilindustrie

Fahrzeugdaten: Automobilzulieferer fordern fairen Zugang

Die Autozulieferer erwarten in den kommenden Jahren zusätzliche Geschäfte mit Fahrzeugdaten. In diesem Bereich sei bis zum Jahr 2025 ein jährliches Umsatzwachstum von mehr als 15 Prozent zu erwarten - aber nur wenn die Hersteller beim Datenzugang kooperieren.

Internetanbieter die ins Geschäft drängen, machen Automobilzulieferer unruhig: Im Geschäft mit Fahrzeugdaten sei bis zum Jahr 2025 ein jährliches Umsatzwachstum von mehr als 15 Prozent zu erwarten, sagte der Experte des europäischen Branchenverbandes CLEPA, Frank Schlehuber, am Montag vor Eröffnung der Messe "Automechanika" in Frankfurt. Denkbar seien unter anderem der Verkauf von Unterhaltungsangeboten und zusätzlichen Fahrzeugfunktionen, Software-Updates oder Versicherungsdienstleistungen. Dazu benötigten die Unternehmen allerdings einen fairen Zugang zu den in den Fahrzeugen anfallenden Daten. "Bislang funken alle Fahrzeuge ihre Daten ausschließlich an den Hersteller", sagte Schlehuber. Die seien zwar grundsätzlich zur Kooperation mit Drittanbietern bereit, über die Details müssten aber noch zahlreiche Gespräche geführt werden.

Verwandte tecfindr-Einträge