Luftfahrtindustrie

FACC verlängert Vorstandsmandat von Robert Machtlinger

Der Aufsichtsrat des oberösterreichischen Zulieferers FACC hat das Mandat des Vorstandsvorsitzenden Robert Machtlinger bis Ende Juni 2025 verlängert.

Der Aufsichtsrat des oberösterreichischen Zulieferers FACC hat das Mandat des Vorstandsvorsitzenden Robert Machtlinger bis Ende Juni 2025 verlängert.

Dazu meinte Pang Zhen, Vorsitzender des Aufsichtsrates des Herstellers, laut Mitteilung: "Ich freue mich sehr, dass Herr Robert Machtlinger nach der erfolgreichen Neuausrichtung der FACC in den letzten drei Jahren für eine weitere Vorstandsperiode zur Verfügung steht und danke ihm ausdrücklich für sein bisheriges Wirken."

Unter Machtlingers Führung sei die Aufarbeitung der "Ereignisse 2016" konsequent vorangetrieben worden. Mit dieser Formulierung dürfte der millionenschwere Betrugsfall gemeint sein. Zuletzt zu dieser Causa: FACC will eingefrorene Millionen von Österreich einklagen >>

Mit der Verlängerung des Mandats sei sichergestellt, dass "der eingeschlagene Weg konsequent fortgeführt wird und hierbei die strategischen Ziele des Konzerns sowohl in Bezug auf Wachstum sowie der Steigerung der Ertragskraft nahtlos anschließt", so Pang Zhen weiter.

White Paper zum Thema

Die Mehrheit am oberösterreichischen Hersteller gehört dem chinesischen Rüstungskonzern Avic. Weiters dazu: Diese österreichischen Industriebetriebe haben schon chinesische Anteilseigner >>

Rückblick:
Chronologie zum Betrugsfall bei FACC >>

Aktuell zu FACC:
FACC nach neun Monaten mit deutlich weniger Gewinn >>