Leserreise

Exklusiv für INDUSTRIEMAGAZIN-Leser: Die Startup-Tour Israel

Maximal 20 Teilnehmer, spannende Kontakte in die Logistik-Startupszene in einer der innovativsten Regionen der Erde: Folgen Sie uns nach Tel Aviv ins Herz der Innovation – besuchen Sie mit uns drei Tage lang die blühende Startup-Szene Israels.

Startups Industrielogistik Intralogistik Transportlogistik Start-ups

Leserreise: Vom 21. - 24. Oktober 2018 mit INDUSTRIEMAGAZIN zu Logistik-Startups in Israel.

Zwar gilt auch Wien als attraktive Startup-Stadt - so listet etwa das Startup-Online-Portal Tech Cocktail die Hauptstadt sogar unter den Top Ten der Welt. Doch Israel gilt als die Startup-Nation schlechthin, denn mit etwa 5.000 bis 7.000 Jungunternehmen ist hier die größte Dichte an Start-Ups weltweit zu finden.

Dabei gibt vor allem einen entscheidenden Unterschied zwischen Wien und Israel, wie Günther Schabhüttl, österreichischer Wirtschaftsdelegierter im AußenwirtschaftsCenter Tel Aviv, erklärt: "Während mitteleuropäische Start-ups die Dachregion als Markt vor der Haustüre bearbeiten können, sind israelische Start-ups aufgrund des fehlenden Heimmarktes von Beginn an gezwungen, überregional zu wachsen und somit global positioniert." So wird der Standortnachteil in einen strategischen Vorteil verwandelt.

Überhaupt wird in keinem anderen Land pro Kopf mehr in Startups investiert als in Israel. Mit INDUSTRIEMAGAZIN können Sie im Oktober einige der vielversprechendsten Startups aus der Logistik-, Supply Chain Management- und Mobilitätsbranche kennelernen. Tauschen Sie sich mit brillanten jungen Unternehmern aus, hören Sie erstaunliche Gründer-Geschichten, erleben Sie geniale Lösungen in Aktion und lernen Sie das Land mit der wohl dynamischsten Startup-Szene der Welt kennen. Von Flug bis Hotels, Transfers und den Terminen mit den Startups ist alles für Sie organisiert.

White Paper zum Thema

Die Start-ups

Auf der Leserreise können Sie ein wirklich außergewöhnliches Fahrzeug für City-Anwendungen in Aktion sehen: den City Transformer, das einzige faltbare Elektroauto der Welt. Es kann während der Fahrt seine Räder ein- und ausfahren, was etwa für die Parkplatzsuche sehr von Vorteil ist. 

https://www.youtube.com/watch?v=KXMotoCDt24 Hier gibt es einen Vorgeschmack zum City Transformer

Freightos hat ein Transport-Managementsystem auf den Markt gebracht, mit dem Logistiker ihre gesamte Supply Chain managen, kontrollieren und jeweils den günstigsten Logistik-Anbieter finden können. Ende 2011 gegründet, hat das Start-up mittlerweile Risikokapital in Höhe von 50 Millionen Dollar erhalten und betreibt Standorte auf drei Kontinenten. Sysco Foods und Marks & Spencer sind schon mit an Bord.

Das Ende 2016 gegründete Start-up Bringoz hat eine technologiebasierte Logistik-Plattform für die letzte Meile entwickelt. Denn mit dem steigenden Online-Handel verlassen sich immer mehr Menschen auf der ganzen Welt auf eine punktgenaue, unkomplizierte und vor allem sehr schnelle Lieferung. Bringoz vernetzt nun Verkäufer mit Transporteuren. Unternehmen haben über die Plattform die Möglichkeit, einen Logistik-Dienstleister für ihre Ware zu finden und alle Transporte zu überwachen. Bringoz fungiert also als automatisierter Disponent, der mittels eines Algorithmus Routen und angemessene Preise optimiert.

Die Bringg-Plattform bietet dem Versender die Möglichkeit, den Warentransport von der ersten bis zur letzten Meile zu kontrollieren. Zusätzlich kann dieser seine logistischen Prozesse in Echtzeit und voll einsehbar managen. Bringg hat mittlerweile Kunden in über 50 Ländern, darunter Unternehmen wie Hilti oder Coca-Cola.

https://www.youtube.com/watch?v=Flj3yrGYb8M Sehen Sie hier mehr zu Bringg

Wenn die Welt etwas über Israels Startup-Szene erfährt, dann tut sie das über die Web-Plattform NoCamels. Die ExpertInnen des Online-Nachrichtendienstes werten die Innovationen, vielversprechendsten Neugründungen und aktuellsten Forschungen aus der Welt der Technologie aus. Beheimatet ist NoCamels auf dem Campus der Eliteuni IDC Herzliya im Norden von Tel Aviv.

Melden Sie sich rasch zur Startuptour 2018 an: es sind höchstens 20 Plätze verfügbar!

Wann findet die INDUSTRIEMAGAZIN-Startup-Tour statt?

Vom 21. - 24. Oktober 2018 nimmt Sie INDUSTRIEMAGAZIN mit zu den spannendsten Logistik-Startups in Israel

Was kostet die INDUSTRIEMAGAZIN-Startup-Tour?

Super Early Bird bis 15. Juli 2018:         2.990,- EUR
Early Bird bei 15. August 2018:             3.290,- EUR
Normaltarif ab 15. August 2018:           3.690,- EUR

Achtung: Die Plätze sind begrenzt. Um maximalen Nutzen für die Teilnehmer zu erzielen, ist die Teilnehmeranzahl auf 20 Personen beschränkt.

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie auf der Startup-Tour-Webseite.