Windkraft

EVN und Wien Energie nehmen neuen Windpark in Betrieb

Die Versorger EVN und Wien Energie haben einen gemeinsam errichteten Windpark in Oberwaltersdorf in Betrieb genommen. Die sechs Windräder sollen rechnerisch Strom für 12.000 Haushalte liefern.

Im Bild das Stahlgeflecht eines Fundaments während der Errichtung eines Windrads.

Der börsennotierte Versorger EVN und die Wien Energie haben im niederösterreichischen Oberwaltersdorf gemeinsam einen Windpark errichtet, der jetzt seinen Betrieb aufgenommen hat. Sechs Windräder liefern künftig Strom für 12.000 Haushalte, teilten die beiden Unternehmen mit. Investiert haben die niederösterreichische EVN und die Wien Energie insgesamt 27 Mio. Euro.

Dazu heißt es von Wien- Energie-Geschäftsführer Michael Strebl und EVN-Vorstandssprecher Stefan Szyszkowitz, der Park sei ein gutes Beispiel für den Beitrag der Windkraft zur Energiewende: Wegen seiner Lage im windreichen Wiener Becken sowie seiner Nähe zu Abnehmern im Großraum Wien und den Betrieben des Industrieviertels.

Durch die sechs Windräder mit einer Gesamtleistung von 19,8 Megawatt (MW) könnten jährlich 26.000 Tonnen CO2 eingespart werden - das entspreche dem jährlichen Ausstoß von mehr als 11.000 Pkw, so die Versorger. (apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge