Bahnbau

EU unterstützt den Bau einer neuen Bahnlinie von Venedig nach Ljubljana

Die EU will das Projekt für eine Bahnverbindung zwischen Venedig, Triest und Ljubljana unterstützen. Ausgebaut werden soll auch die Infrastruktur rund um die für Österreich wichtigen Häfen in der nördlichen Adria.

Die EU will das Projekt für eine Bahnverbindung zwischen Venedig, Triest und Ljubljana unterstützen. Das berichtete die für Verkehr zuständige EU-Kommissarin Violeta Bulc bei einem Treffen mit der Präsidentin der Region Friaul Julisch Venetien, Debora Serracchiani, in Triest.

Neue Bahnverbindung soll in zwei Jahren entstehen

"Die Grenze zwischen Italien und Slowenien ist die einzige im EU-Raum, die nicht von Passagierzügen überquert wird", sagte die Slowenin Bulc. Sie lobte die Zusammenarbeit zwischen Italien und Slowenien, die in maximal zwei Jahren zur Schaffung einer Bahnverbindung zwischen den drei Städten führen solle.

Auch die Lage der Häfen in der nördlichen Adria stand im Mittelpunkt des Gesprächs zwischen Bulc und Serraccchiani. "Bulc ist eine wichtige Ansprechpartnerin, weil sie gut die Probleme dieses Teils Europas kennt", sagte die Friaul-Präsidentin. (apa/red)