Motorradhersteller

EU-Parlament: Ältere Motorräder können noch länger verkauft werden

Bereits hergestellte Motorräder, die nicht der neuen Euro-5-Abgasnorm entsprechen, dürfen in Europa ein weiteres Jahr zum Verkauf angeboten werden. Grund ist die Coronakrise.

Motorradhersteller Europäische Union Coronakrise

Bereits hergestellte Motorräder, die nicht der neuen Euro-5-Abgasnorm entsprechen, dürfen in Europa ein weiteres Jahr zum Verkauf angeboten werden. Einen entsprechenden Vorschlag der EU-Kommission nahm das Europaparlament in der Vorwoche mit großer Mehrheit an, wie ein Sprecher des Parlaments bestätigte. Ursprünglich wäre vom 1. Jänner 2021 an die Euro-5-Norm verbindlich gewesen.

Der CDU-Europaabgeordnete Andreas Schwab begrüßte den Beschluss. "Wir müssen angesichts der Covid-19-Krise flexibel sein. Motorräder direkt aus der Fabrikhalle auf die Mülldeponie zu bringen, weil sie nicht mit den ab 2021 geltenden Schadstoffemissionswerten übereinstimmen, schadet nicht nur den Unternehmen, sondern letztlich auch der Umwelt", sagte der binnenmarktpolitische Sprecher der EVP-Fraktion. Denn wegen der Coronapandemie sei der Markt für Motorräder heuer eingebrochen. Viele der unverkauften Motorräder entsprächen noch der Euro-4-Norm. (dpa/apa/red)