Personalia

Erneuter Management-Wechsel bei Bombardier

Beim kanadischen Flugzeug- und Zughersteller Bombardier gibt es erneut einen Managementwechsel. Weniger als zwei Monate nach dem Abgang des Vorstandschefs nimmt der Leiter der Flugzeugsparte seinen Hut.

Im Februar mussten wegen der gescheiterten Entwicklung des Privatjets "Learjet 85" und der daraus folgenden schlechten Ergebnisse sowohl der Vorstandschef als auch der Verwaltungsratsvorsitzende des kanadische Zug- und Flugzeugbauers Bombardier ausgetauscht werden. Vorstandschef Pierre Beaudoin wurde daraufhin von Alain Bellemare ersetzt. 

Nun gibt es erneut einen Managementwechsel. Weniger als zwei Monate nach dem Abgang von Beaudoin nimmt der Leiter der Flugzeugsparte seinen Hut. Mike Arcamone verantwortete die neue Jet-Reihe CSeries, die mit Jahren Verspätung auf den Markt kommen wird und deutlich höhere Kosten verursacht hat.

Arcamone werde mit sofortiger Wirkung von Fred Cromer ersetzt, der aus dem Flugzeugleasing-Geschäft kommt, teilte Bombardier am Donnerstag mit. Mit den CSeries will Bombardier den Platzhirschen Airbus und Boeing im lukrativen, aber hart umkämpften Geschäft mit Flugzeugen ab 100 Sitzplätzen Konkurrenz machen. (apa/Reuters)

Verwandte tecfindr-Einträge