Industrieproduktion

Energiepreise fallen weiter - Vorprodukte billiger

Deutlich fallende Energiepreise lassen die Kosten der Unternehmen für Vorprodukte weiter sinken. In Deutschland verbilligten sich die Erzeugerpreise im Oktober um 2,3 Prozent.

Strompreis Energiepreise Industrieproduktion Energie

Deutlich fallende Energiepreise lassen die Kosten der Unternehmen für Vorprodukte weiter sinken. Die Erzeugerpreise seien im Oktober um 2,3 Prozent zum Vorjahresmonat gefallen, teile das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Bankvolkswirte hatten lediglich mit einem Rückgang um 2,0 Prozent gerechnet.

"Die Preisentwicklung bei Energie wirkte sich auch im Oktober am stärksten auf die Entwicklung des Gesamtindex aus", so das Statistikamt. Damit setzt sich eine Tendenz der Vormonate fort. Im Oktober fielen die Preise für Energie gegenüber dem Vorjahresmonat um 6,5 Prozent. Ohne Berücksichtigung der Energie waren die Erzeugerpreise nur um 0,7 Prozent zurückgegangen.

Gegenüber dem Vormonat fielen die Erzeugerpreise insgesamt im Oktober um 0,4 Prozent. Hier war lediglich ein Rückgang von 0,2 Prozent erwartet worden. Die Energiepreise gingen im Vergleich zum Vormonat um 0,9 Prozent zurück. (APA/dpa-AFX)

Verwandte tecfindr-Einträge