Kohle

EnBW trennt sich von Steinkohlekraftwerk Bexbach

Der Karlsruher Energieversorger EnBW trennt sich von seinem Anteil am Steinkohlekraftwerk Bexbach.

Energie Kohle EnBW

Im Zuge seines Umbaus in Richtung Erneuerbare Energien trennt sich der Karlsruher Energieversorger EnBW von seinem Anteil am Steinkohlekraftwerk Bexbach. Die 75-Prozent-Beteiligung sei an die Essener Steag GmbH verkauft worden, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Die Steag hält bereits 25 Prozent und ist Betreiber des Kraftwerks im Saarland. Die Anteile gehen zum 1. Jänner kommenden Jahres an die Steag über; der Kaufpreis wurde nicht genannt. Der Steinkohlemeiler läuft seit 1983 und hat eine Bruttoleitung von 780 Megawatt. (APA/dpa)

Verwandte tecfindr-Einträge