Tesla-Gründer

Elon Musk lässt erstmals SpaceX Triebwerk zünden

Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX des Tesla-Gründers Elon Musk hat zum ersten Mal das Triebwerk gezündet, das in Zukunft das Spaceship und die Trägerrakete Super Heavy antreiben soll. Erste Testflüge sollen "in Kürze" stattfinden.

Luftfahrtindustrie Tesla SpaceX Innovation Elon Musk

SpaceX: Auf seinem Twitter-Account lässt Elon Musk den Raptor röhren.

Mit Tesla will Elon Musk die E-Mobilität in den Massenmarkt bringen, mit der Boring Company will er das Verkehrschaos durch Tunnel beseitigen und so den Personentransport revolutionieren - und seine Raumfahrtfirma SpaceX soll Menschen zum Mars fliegen. Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat jetzt erstmals die flugbereite Version seines neuen Triebwerks Namens Raptor gezündet, wie Elon Musk auf seiner Twitter-Seite bestätigt. Der Test, der auf dem Gelände von SpaceX in McGregor im US-Bundesstaat Texas, auf dem auch ein Großteil der Entwicklungsarbeit für die Triebwerkstechnik stattfindet, dauerte nur drei Sekunden.

Personallabbau.

Zuletzt machte Musk bei SpaceX negative Schlagzeilen: Das Raumfahrtunternehmen SpaceX des Tesla-Gründers Elon Musk wird etwa jeden zehnten seiner mehr als 6000 Mitarbeiter entlassen, wie Reuters und die LA Times Mitte Januar berichteten. Das Unternehmen wollte sich auf Nachfrage nicht zur Zahl der Entlassungen äußern. Es sprach lediglich von einer "schlankeren" Organisation, für die man sich von einem Teil der Belegschaft trennen müsse. SpaceX will ab 2023 Flüge zum Mond anbieten. Auch Reisen zum Mars möchte Musk möglich machen. Zudem setzt er auf lukrative Aufträge der US-Weltraumbehörde NASA, des US-Militärs und Satellitenunternehmen. Wiederverwendbare Bauteile sollen die Raumfahrt deutlich billiger machen.

Verwandte tecfindr-Einträge