Autoindustrie

Elektrischer Mini: BMW will mit Great Wall kooperieren

Autobauer BMW will sein elektrisch angetriebenes Modell "Mini" in China mit dem Hersteller Great Wall bauen. Eine Absichtserklärung hat der bayerische Konzern bereits unterzeichnet.

Der deutsche Autokonzern BMW und der chinesische Autobauer Great Wall streben ein Gemeinschaftsunternehmen zum Bau von Elektroautos der BMW-Marke Mini in China an. Die beiden Unternehmen gaben nun bekannt, eine entsprechende Absichtserklärung unterschrieben zu haben.

Vertragliche Details der Kooperation müssten noch vereinbart werden, so seien Produktionsstandort und Investitionssumme noch offen. Der Elektro-Mini wird im britischen Stammwerk Oxford ab 2019 produziert.

Bisher Kooperation mit Brilliance

BMW arbeitet in China mit dem Autobauer Brilliance zusammen. Dieses Joint Venture solle unabhängig von den Plänen mit Great Wall ausgebaut werden, teilte BMW weiter mit.

White Paper zum Thema

Die beiden Unternehmen hatten nach früheren Aussagen von Great Wall vor rund einem Jahr Gespräche über eine Zusammenarbeit aufgenommen. Der chinesische Hersteller ist in China vor allem als SUV-Marke bekannt. (reuters/apa/red)