Klimaabkommen

(4) Wifo: Ein starkes Signal für Ölmultis und Kohleförderer

Der von Donald Trump angekündigte Ausstieg aus dem Klimaabkommen bringe Gefahren für den Standort Österreich, so Sprecher der Industrielleneinigung, der Wirtschaftskammer und des Wifo. Die neue Situation biete aber auch Chancen.

(4) Wifo: Ein starkes Signal für Ölmultis und Kohleförderer

Der angekündigte Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaschutzabkommen macht die Zielerreichung nach Expertenansicht schwieriger. "Die USA als große Volkswirtschaft und bedeutender Emittent sind jedenfalls wichtig, dass die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens langfristig erreicht werden können", sagte Wifo-Umweltökonomin Angela Köppl zur APA. Die USA sind nach China weltweit der zweitgrößte Emittent von Treibhausgasen.

Ohne die USA wird es nicht gehen

Die gestrige Ankündigung ist für Köppl ein ziemlich starkes Signal, dass für US-Präsident Donald Trump im Energiebereich fossile Industrien nach wie vor relevant sind. Auf der anderen Seite müsse man aber sehen, dass in den USA insgesamt Schritte in Richtung Transformation des Energiesystem hin zu Erneuerbaren Energien oder Alternativen wie beispielsweise im Bereich der Mobilität gesetzt werden. "Diese Schritte werden weitergehen", sagte Köppl. Nichtsdestotrotz sende Trump Signale, dass er andere herkömmliche Vorstellungen vom Energiesystem habe, die nicht mit einem zukunftsfähigen Energiesystem kompatibel seien.

Punkto internationaler Klimapolitik sei es sicherlich bedauerlich, wenn ein wichtiges Land und ein großer Emittent auf Bundesebene aussteigen wolle. Man müsse aber sagen, dass das was Trump mache, "sicher nicht 1:1 in den Bundesstaaten durchgeführt wird", sagte Köppl. So werde es wohl kaum zu einem Rückbau bereits gesetzter Klimaschutzaktivitäten kommen.

White Paper zum Thema

Langfristiger Schaden für Amerikas Energiewirtschaft - und Chancen für Europa

Köppl sieht für die USA die Gefahr, dass sie zurückbleiben, wenn der Rest der Welt versuchen wird, neue Technologien voranzutreiben. Die USA würden wohl deutlich weniger in klimarelevante Forschung investieren. Europa habe die Chance, sich bei emissionsvermeidenden Technologien und Technologien im Bereich der erneuerbaren Energien stärker positionieren zu können.

Reaktionen im Überblick:
(1) Reaktionen der Politik: Wirtschaftliche Chance für Österreich >>
(2) Industriellenvereinigung: Neue Vorteile für China >>
(3) Wirtschaftskammer: Den Industriestandort sichern
>>
(4) Wifo: Ein starkes Signal für Ölmultis und Kohleförderer >>

(APA/red)

Verwandte tecfindr-Einträge