App

Digitale Integrale Planung mit BIM revolutioniert die Baubranche

Der Wert von Virtual Reality steht und fällt mit dem verfügbaren Content. Mit der neuen ATP BIM-App erhalten Baubranchinteressierte einen beeindruckenden Einblick in die progressive Art der Planung von heute und morgen.

Baubranche ATP High-Tech-IT

ATP architekten ingenieure nützt die hochmoderne Planungsmethode BIM (Building Information Modeling) seit 2012 an allen Standorten, stets in Kombination mit der seit 40 Jahren praktizierten Integralen Planung. 2015 wurden die von ATP verwendeten Standards zur Definition der ersten Ö-Norm, die den BIM-Prozess regelt, herangezogen.
 
Die ATP-App sorgt dafür, dass Anwender auf unterhaltsame und interaktive Weise ein besseres Verständnis von den komplexen Zusammenhängen der Integralen Planung mit BIM bekommen. Daher ist sie auch ein lehrreicher Beitrag für junge Menschen, die sich für Architektur oder Ingenieurwesen begeistern bzw. eine entsprechende Ausbildung absolvieren oder abgeschlossen haben. Die Anwendung steht dazu sowohl im Playstore (Android) als auch im AppStore (Apple) zum kostenlosen Download bereit – einfach „ATP BIM" in der Suchfunktion eingeben und auf das Mobilgerät laden. Augmented Reality mit 3D macht dieses Erlebnis möglich.
 
BIM ermöglicht die gemeinsame räumliche Visualisierung der Integralen Planung von Architektur, Tragwerksplanung und TGA in einem einzigen Datenmodell. So haben alle Stakeholder simultan Zugriff auf sämtliche Daten und können ihr Wissen über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes austauschen. Dies bedeutet jedoch auch, dass nur integrale Planungsprozesse die Vorteile von BIM optimal nützen können. Die Parameter können bereits in der Planungsphase auf ihre Plausibilität geprüft werden, was zu insgesamt höherer Gebäudequalität führt. Interdisziplinäre Zusammenarbeit bekommt so, dank BIM, eine ganz neue Qualität.


Für Univ.-Prof. Christoph M. Achammer, CEO von ATP architekten ingenieure führt an BIM, verbunden mit Integraler Planung, kein Weg vorbei: „Das integrale Planen ist die perfekte Antwort auf die vielen Möglichkeiten, welche die BIM-Methode bietet. Unsere seit langem entwickelten Prozesse der interdisziplinären Zusammenarbeit in der vernetzten ATP-Projektstruktur können wir im virtuellen Gebäudemodell weiter optimieren: Neben der möglichen Qualitätssteigerung sehen wir dabei auch den Vorteil, dass mit BIM unnötige Leerlaufzeiten in der Kommunikation deutlich reduziert werden."

Aufgrund der Möglichkeit, überaus präzise Vorhersagen für die Bau- und Betriebskosten zu treffen, wird BIM bereits in vielen Nachbarländern verpflichtend angewandt. BIM in Kombination mit Integraler Planung bleibt für viele Anwender vorerst jedoch noch das Zukunftsthema der Baubranche. Mit der ATP-App wird dieses ein Stück weit erlebbar.