Maschinenbau

Digitaldrucker zählen zu den Topsellern

Der deutsche Anlagenbauer Heidelberger Druckmaschinen verzeichnet eine deutlich gesteigerte Auftragslage. Die digitale Transformation macht es möglich.

Maschinenbau Digitaldruck Heidelberger Druckmaschinen Auftragszuwächse

Digitaldruckmaschinen für Verpackungen und Etiketten werden immer öfter nachgefragt. Der deutsche Anlagenbauer Heidelberger Druckmaschinen habe, so teilte der Konzern am Donnerstag mit, in den vergangenen Wochen in nahezu allen Regionen deutlich steigende Auftragseingänge verzeichnet. Demnach legten die Bestellungen allein im dritten Quartal (Ende Dezember) um 16 Prozent auf 678 Millionen Euro zu.

Trotzdem stand wegen einer einmaligen Belastung aus der US-Steuerreform unter dem Strich ein Verlust von 10 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte der Konzern einen Gewinn von 18 Millionen Euro erzielt. Auch ungünstige Währungseffekte lasteten auf dem Umsatz, der von 608 auf 603 Mio. Euro zurückging.

Für das Gesamtjahr 2017/2018 geht der Anlagenbauer von einem Umsatz auf Vorjahresniveau aus.  Mittelfristig will man jedoch wieder einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro und einen Nettogewinn von über 100 Millionen Euro erreichen. Diese Ziele würden dank der digitalen Transformation immer greifbarer, heißt es dazu am Donnerstag.