Großauftrag

Diebold Nixdorf modernisiert Geldautomaten für Raiffeisen

Die Raiffeisen Bankengruppe hat bei Diebold Nixdorf 1.200 Geldautomaten bestellt, die zusätzliche Services ermöglichen sollen. Das sei einer der größten Aufträge in der Geschichte, so der Österreich-Geschäftsführer Gradl-Noll.

Raiffeisen Diebold Großauftrag

Sämtliche Geldautomaten werden nach Informationen von Diebold Nixdorf sowohl mit QR-Code- als auch mit NFC-Lesern ausgestattet und verfügen über einen Kontoauszugsdrucker. Mithilfe des QR-Code-Lesers können Rechnungen auch am Geldautomaten bezahlt werden. Auf den großformatigen Multi-Touch Displays der Geldautomaten können Kunden wenn nötig Änderungen für die Transaktion vornehmen oder die eingelesenen Rechnungsinformationen für die Transaktion bestätigen.

Zudem müssen Bankkunden, die bereits über NFC-fähige Karten verfügen, ihre Karten nicht mehr in den Kartenleser einführen, sondern können ihre Karten berührungslos verwenden. Mit der Erweiterung der Geldautomaten mit Barcode- und NFC-Lesern ermöglicht die Bank  darüber hinaus kommende Anwendungen, bei denen die Geldautomaten mit Smartphones der Bankkunden interagieren – denkbar ist eine Cardless Cash Funktion, bei der das Smartphone die Bankkarte ersetzt und viele weitere Anwendungen. Erste Pilotierungen starten im Frühjahr 2017. Daran schließt sich der Rollout an.

Das sei einer der größten Aufträge in der Geschichte von Diebold Nixdorf Österreich, erklärte Österreich-Geschäftsführer Alexander Gradl-Noll.