Kohle

Deutschland nimmt riesiges Steinkohlekraftwerk in Betrieb

Mitten in der deutschen Energiewende ist in Mannheim das bundesweit größte Steinkohlekraftwerk in Betrieb genommen worden. "Kohle ist nicht der Brennstoff der Zukunft. Aber noch brauchen wir sie für eine sichere Energieversorgung", so Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller. Das Kraftwerk leiste dazu einen effizienten Beitrag.

Steinkohle Energie

Umweltschützer hatten den gigantischen Meiler stets als "Klimakiller" kritisiert und vergeblich dagegen geklagt. Betreiber sind die drei Energiekonzerne RWE, EnBW und MVV. Der 1,2 Milliarden Euro teure Block 9 hat eine Leistung von knapp 2.150 Megawatt. Zum Vergleich: Ein mittleres Atomkraftwerk in Deutschland kommt auf rund 1.300 Megawatt Leistung. Mit dem Strom, der im Mannheimer Großkraftwerk erzeugt wird, können nun bis zu 2,5 Millionen Menschen sowie Gewerbe und Industrie versorgt werden. Block 9 soll rund ein Viertel des Strombedarfs der dicht besiedelten Rhein-Neckar-Region abdecken. Zudem wird dort Fernwärme für rund 120.000 Haushalte erzeugt. Die Bauzeit betrug sechs Jahre. (apa/dpa)

Verwandte tecfindr-Einträge