Bahn

Deutsche Bahn nimmt sich 80 Prozent Erneuerbaren-Anteil vor

Die Deutsche Bahn will bis zum Jahr 2030 den Anteil von Ökostrom beim Stromverbrauch auf 80 Prozent erhöhen. "Kein anderes Verkehrsmittel schont die Umwelt so wirksam und nachhaltig", sagt Konzernchef Lutz.

Bahn Deutsche Bahn Erneuerbare Energien Richard Lutz

Die Deutsche Bahn will den Anteil von Ökostrom von derzeit 57 Prozent bis zum Jahr 2030 auf 80 Prozent erhöhen. Das kündigte Bahnchef Richard Lutz in Berlin an. Vor einem Jahr hatte das Unternehmen noch 70 Prozent als Ziel für 2030 ausgegeben. "Kein anderes Verkehrsmittel schont die Umwelt so wirksam und nachhaltig", sagte Lutz. Im Vorjahr lag der Ökostromanteil bei 44 Prozent.

Ökostrom-Anteil schon heute bei 44 Prozent

Bei einer Sonderfahrt in einem ICE 4 mit Lutz sagte der deutsche Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), die Bahn leiste einen großen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele Deutschlands. Mit zwei Initiativen solle die Elektrifizierung der Deutschen Bahn vorangetrieben werden - zum einen mit einem Bundesprogramm für regionale Personenverkehrsstrecken, zum anderen mit einem Ausbauprogramm für mehr elektrisch betriebenen Güterverkehr. (dpa/apa/red)