Sportwagen

Der neue Ford Mustang: Schlanker, stärker, fortschrittlicher

Der neue, speziell auf die Wünsche europäischer Kunden abgestimmte Ford Mustang steht kurz vor seinem Österreich-Debüt. Die jüngste Generation des längst legendären Sportwagens begeistert unter anderem mit einem noch schärferen Design, einem weiterentwickelten Fahrwerk mit optionalem MagneRide-Dämpfersystem, zwei zusätzlichen Fahrmodi, modernen Fahrer-Assistenzsystemen und zusätzlichen Individualisierungsoptionen.

Automobilindustrie# Ford Auto-Neuheiten

Ebenfalls neu: das auf Wunsch lieferbare Zehngang-Automatikgetriebe. Damit beschleunigt die 331 kW (450 PS)* starke V8-Variante mit 5,0 Liter Hubraum so gut wie kein Serien-Mustang in der über 50-jährigen Erfolgsgeschichte dieser Baureihe: Der Standardsprint auf 100 km/h wird in lediglich 4,3 Sekunden absolviert. Das serienmäßige manuelle Sechsgang-Getriebe erhält eine spezielle Drehzahlanpassung, die besonders sanfte Schaltvorgänge mit einem markanten Akustikprofil vereint (ab Produktion Juni). Die Auslieferung des neuen, auch weiterhin als Fastback-Coupé und Convertible-Cabriolet erhältlichen Ford Mustang an europäische Kunden beginnt in wenigen Wochen. Verkaufspreis: ab 48.750 Euro.

„Die Begeisterung unserer europäischen Kunden für den Mustang hat sich als noch größer erwiesen, als wir erwartet hatten – mehr als 33.000 Exemplare sind inzwischen auf den Straßen des Kontinents unterwegs“, erläutert Steven Armstrong, Präsident der Ford Motor Company in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika. „Nur wenige Fahrzeuge finden mit einer vergleichbaren Kombination aus Tradition, Stil und Leistung ein so großes Publikum. Nie konnte der Ford Mustang mehr überzeugen und begeistern als heute.“

Mustang GT jetzt mit vier Endrohren

Dank des flacheren Profils der Motorhaube mit integrierten Lufteinlässen und einem modifizierten unteren Kühlergrill erzielt der neue Ford Mustang einen besonders schlanken und athletischen Auftritt mit einem schärfer geschnittenen und aerodynamisch optimierten Gesicht. Zugleich bewahrt er jene optischen Kern-Merkmale, die den legendären Sportwagen seit mehr als fünf Jahrzehnten charakterisieren.

White Paper zum Thema

Besonderes Augenmerk legten die Entwickler dabei auf die Verringerung des aerodynamischen Auftriebs an der Vorderachse. Ein vergrößerter Frontspoiler erzeugt bei höheren Geschwindigkeiten mehr Anpressdruck und verbessert so die Fahrstabilität des neuen Mustang. Spezielle Verkleidungen im hinteren Bereich der vorderen Radläufe beruhigen den Luftstrom unterhalb des Sportwagens und senken auf diese Weise den Luftwiderstand um bis zu drei Prozent.

Die Heckpartie des neuen Ford Mustang wirkt durch neu modellierte Stoßfänger- und Diffusor-Elemente noch markanter. Dies gilt insbesondere für den „GT“, also die V8-Version mit dem 5,0 Liter großen Motor, die nun serienmäßig eine Abgasanlage mit vier Endrohren erhält und keinen Zweifel an der Leistungsfähigkeit dieser Top-Version aufkommen lässt. Optional bietet Ford zudem einen Heckspoiler an, der das sportliche Erscheinungsbild des Hecktrieblers ebenfalls unterstreicht.

Innovative Klappen-Auspuffanlage mit „Gute Nachbarschaft“-Modus

Die innovative Klappen-Auspuffanlage des neuen Ford Mustang erhält ein aktives Ventil. Erstmals kann hierdurch sowohl die Klangnote als auch der Sound des Sportwagens der eigenen Stimmung und den Verkehrsbedingungen angepasst werden. Dabei lässt sich auch ein sogenannter „Gute-Nachbarschaft“-Modus programmieren. Er sorgt automatisch dafür, dass der Ford Mustang zu den vom Fahrer vorgegebenen Zeiten besonders leise bleibt – etwa, wenn der legendäre 5,0-Liter-Motor in morgendlicher Frühe angelassen wird oder bei der Heimkehr in den Abendstunden.

LED-Technologie und zwei neue Außenlackierungen

Knackig, klar und darüber hinaus auch noch überaus energieeffizient setzt die neue LED-Technologie des Ford Mustang besondere Glanzpunkte. Sie gehört für Hauptscheinwerfer, Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer, Blinkerleuchten und die traditionell dreigeteilten Rücklichter zur Serienausstattung aller für den europäischen Markt vorgesehenen Exemplare.

Das noch umfangreichere Angebot an Zusatz-Ausstattungen erleichtert es europäischen Mustang-Kunden, mit ihrem Fahrzeug ein persönliches Statement zu setzen. Dies beginnt bei den zwei neuen, besonders kraftvoll und dynamisch wirkenden Metallic-Lackierungen „Kona-Blau Metallic“ und „Tropical-Orange Metallic“. Noch höhere Aufmerksamkeit bieten die optional verfügbaren Racing-Streifen, die sich in schwarz oder weiß von vorne bis hinten über die gesamte Karosserie erstrecken. Hinzu kommt eine vielfältige Auswahl an 19-Zoll-Leichtmetallrädern. Ford bietet sie in verschiedenen Designs und Farben an, darunter zum Beispiel „Nickel“, „Schwarz“ und „Geschmiedet“.

Innenraum in Premium-Qualität

Der Innenraum des neuen Ford Mustang empfängt die Passagiere mit Premium-Qualität. Materialien mit soften Oberflächen zieren nun die Türverkleidungen, die Türgriffe bestehen aus Aluminium. Die Mittelkonsole wird von einem handgenähten und mit kontrastierenden Nähten durchzogenen Stoff eingefasst, der sich ebenfalls durch seine Berührungsfreundlichkeit auszeichnet und das sportliche Design unterstreicht. Für den Instrumententräger stehen vier neue Aluminium-Oberflächen zur Wahl.

Ein markantes Beispiel für die Liebe zum Detail liefert der neue Start-Knopf des Motors: Sobald die Türen entriegelt werden, beginnt er mit einer Taktrate von 30 Mal pro Minute rot zu pulsieren – das ist exakt die Herzschlagfrequenz eines ruhigen Ponys.

Einen dezidierten Racing-Style erhält das Mustang-Interieur durch das optionale Carbon-Paket. Es ist für alle Versionen der amerikanischen Sportwagenlegende erhältlich und umfasst unter anderem Blenden aus dem besonders leichten Kohlefaser-Werkstoff für die Einfassung des Instrumententrägers und den Schaltknauf. Zugleich schmückt veloursartiges Alcantara die Türverkleidungen und die Sitzeinlagen. Ebenfalls zur Sonderausstattung gehören Sitze in Lederoptik, die sowohl beheizt, als auch gekühlt werden können. Und wer die Recaro-Sportsitze in Lederoptik wählt, kann sich zwischen drei Varianten entscheiden: schwarz, schwarz mit blauen Ziernähten und rot. Das beheizbare Lenkrad gehört zur Serienausstattung.

Verwandte tecfindr-Einträge