Top-Event

Das waren die 16. Controlling Insights Steyr

Der Internationale Controller Verein (ICV) lud zum bereits zum 16. Mal an die Fachhochschule in Steyr. Internationale Top-Referenten führender Unternehmen sorgten wieder für ein ausverkauftes Haus und lockten mehr als 350 Führungskräfte und Controller aus dem In- und Ausland.

Die Digitalisierung polarisiert, hier vor allem die künstliche Intelligenz. Von den einen wird sie in den Himmel gelobt, für die anderen ist sie ein Schreckgespenst, das Arbeitsplätze vernichten wird und für die dritten eine Spielerei, die noch weit von der Marktreife entfernt ist. Bei der CIS gaben Vortragende führender deutscher Unternehmen Einblicke in aktuelle Projekte und die dabei gemachten Erfahrungen. Janis Friedag, ehemaliger Leiter Controlling von Mr. Spexx, dem größten Online-Brillen-Verkäufer Europas und jetziger Gründer in der Berliner Start-up Szene, zeigte, welche Daten „digitale“ Unternehmen wie Amazon oder Zalando über ihre Kunden besitzen und im Controlling für wichtige Unternehmensentscheidungen auswerten können. Für die klassische Industrie stellte Matthias Frank, Leiter Business Analytics bei Audi, Pilotprojekte im Controlling mit dem Einsatz künstlicher Intelligenz vor.

Als Gegenpol zu den Möglichkeiten der Digitalisierung präsentierte Andreas Obermüller, Geschäftsführer der VACE Group, die Einschränkungen und Anforderungen, die Controller und Geschäftsführer ab Mai 2018 durch die neue EU Datenschutzgrundverordnung beachten müssen.Neben dem Schwerpunktthema gab es auf der CIS durch die Vorträge von Franz Semmernegg, CFO der Kapsch Gruppe, Thomas Röttgen, Geschäftsführer Finanz bei MAN und Viktor Sigl, CFO von KTM, auch Einblicke in erfolgreiche Controlling-Lösungen abseits der Digitalisierung. Besonders beeindruckend war die wirtschaftliche Entwicklung von KTM mit jährlichen Steigerungsraten von über 20 % in Umsatz und Gewinn seit 2010. Absoluter Höhepunkt war der Schlussvortrag von Benedikt Böhm, Geschäftsführer Dynafit und Extrem-Skibergsteiger, der nicht nur faszinierende Einblicke in die Welt der 8.000er gab, sondern zeigte, wie er mit den Prinzipien des Extremsports Dynafit aus der Insolvenz zu einem Marktführer etablierte. Beim obligatorischen „Heineken Bierausklang“ wurden in gemütlicher Atmosphäre die Veranstaltung reflektiert und Erfahrungen in der Controlling-Community ausgetauscht. Klicken Sie sich durch die Fotogalerie des Tages!

Bild 1 von 10

Full House bei den 16. Controlling Insights Steyr: Kann Controlling als Gewinner aus Digitalisierung und dem Einsatz von künstlichen Intelligenz hervorgehen?

Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.

Full House bei den 16. Controlling Insights Steyr: Kann Controlling als Gewinner aus Digitalisierung und dem Einsatz von künstlichen Intelligenz hervorgehen?

„Eine Veranstaltung dieses Formats ist ein aufwendiges Ganzjahresprojekt mit sehr viel Vorbereitungsarbeit. Umso mehr freuen uns die Resonanz und die Treue der Besucher“ sagt FH-Prof. Dr. Heimo Losbichler (am Bild links, mit Thomas Röttgen von MAN), Studiengangsleiter Controlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement der FH Oberösterreich und Stellv. Vorstandsvorsitzender des Internationalen Controller Vereins (ICV).

Extrem Ski-Bergsteiger und Dynafit Geschäftsführer Benedikt Böhm begeisterte mit seinem Vortrag

Viktor Sigl, CFO KTM zeigte die Erfolgsgeschichte und -prinzipien von KTM

Matthias Frank, Leiter Business Analytics AUDI beim Vortrag

Röttgen (MAN), Semmernegg (Kapsch), Baschinger (Synthesa), Berger-Vogel (ICV), Teufelberger (Teufelberger)

Blaimschein (Miba), Huber-Reiter (Löffler), Fischinger (Palfinger), Wollinger (Nationalbibliothek), Kratschmayr (voestalpine)

Attenberger (Fischer Sports), Hauptsponsor Christoph Wurm (VKB-Bank), Gamper (Rosenbauer), Peterbauer (Greiner), Mayr (FH-OÖ).

Die österr. Arbeitskreisleiter des ICV und C. Scuderi (Hofer KG) rechts außen

 

Gute Stimmung beim Heineken Ausklang