Produktions-Award

Das war die Fabrik2017

Der härteste Produktionswettbewerb Österreichs ist geschlagen, der Sieger der Fabrik 2017 gekürt! Klicken Sie sich durch die spannendsten Bilder des Events.

Bild 49 von 49
Tipp: Benutzen Sie die linke bzw. rechte Pfeil-Taste Ihrer Tastatur um durch die Fotostrecke zu navigieren.

Zum nunmehr achten Mal schrieben Fraunhofer Austria und WEKA Industrie Medien den renommiertesten Produktionswettbewerb des Landes aus.

 

Austragungsort des Herzschlagfinales: Der Villacher Infineon-Austria-Standort.

Fühlte den vier Finalisten, Flex, Welser Profile, Lenze und BMW Group Werk Steyr auf den Zahn: Die Wettbewerbsjury mit Sabine Herlitschka, Hans Kostwein, Knut Consemüller, Wilfried Sihn und Florian Zangerl

 

© Matthias Heschl

Holte Rang Eins nach Althofen: Flex-Produktionsteam um Martin Reiner, Director Operation und Christoph Schaller, Director Engineering & Technology

© Matthias Heschl

Holten ex aeqo Rang Zwei: Die Unternehmen Welser Profile und Lenze Operations Austria.
Im Bild: Lenze-Operations-Austria-Chef Marco Gattringer-Ebner und Alfred Ritirc, Leiter Prozessmanagement und Logistik sowie das Welser Profile-Geschäftdsführerduo Thomas Welser und Christian Hansl. Mit en Jurymitgliedern Knut Consemüller, Hans Kostwein und Florian Zangerl

© Matthias Heschl

Auf Rang 3: das BMW-Motorenwerk Steyr um Gerhard Wölfel

Zuvor die Präsentationen von Lenze...

...Welser Profile...

© Matthias Heschl

...Flex...

...sowie BMW Group Steyr.

Der Fabrik-Award wurde heuer bereits zum achten Mal ausgelobt. Er gilt als der härteste Produktionspreis Europas.

Klicken Sie sich durch die weiteren Highlights der Fabrik2017!

© Matthias Heschl