Automobilindustrie

Continental-Chef Degenhart für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt

Continental-Vorstandschef Elmar Degenhart ist am Donnerstag vom Aufsichtsrat für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt worden. Die jetzige, zweite Amtszeit des Ingenieurs beim deutschen Autozulieferer und Reifenhersteller läuft am 11. August 2019 aus.

Automobilindustrie Automobilzulieferer Continental Elmar Degenhart

Auf seiner Sitzung beschloss der Aufsichtsrat zudem weitere Veränderungen an der Führungsspitze. So scheidet der Manager Jose A. Avila zum 30. September 2018 aus dem Vorstand aus und übernimmt die strategische Beratung zu Elektrifizierungs-Technologien. Zum 1. Oktober übernimmt Andreas Wolf zusammen mit neuem Führungsteam die operative Leitung der Antriebsstrang-Division Powertrain. Continental hatte erst vor kurzem den größten Konzernumbau seiner Geschichte angekündigt. Nach monatelangem Sondieren hatte sich das Unternehmen entschlossen, die Antriebssparte zu Beginn des neuen Jahres abzuspalten. Ein Teilbörsengang soll voraussichtlich ab Mitte 2019 möglich sein. Continental soll künftig als Holding geführt werden. Dabei soll es drei geschäftliche Säulen geben: Reifen, das Zulieferergeschäft sowie die Antriebssparte. Der Konzern beschäftigt weltweit mehr als 240.000 Mitarbeiter.

Verwandte tecfindr-Einträge