Zertifikatehandel

CO2-Zertifikate: Billiger Dreck?

Weil die Republik fast 99 Prozent aller CO2-Zertifikate verschenkt, ist Österreichs Industrie bislang beim Ablasshandel mit Verschmutzungsrechten extrem preiswert davongekommen. Seit Jahresbeginn sollte eigentlich Brüssel über die Verteilung der CO2-Zertifikate entscheiden. Doch noch liegt kein Vergabeschlüssel vor. Die Industrie wird unruhig. Von Peter Martens und Rudolf Loidl

Von &

Adam Smith hätte seine Freude gehabt. Eine unsichtbare Hand sollte, wie von dem schottischen Ökonomen 1776 beschrieben, ganz ohne staatlichen Zwang, Kontrolle und Regulierung Klimapolitik auf einem ganzen Kontinent betreiben. Über den Verkauf von Verschmutzungsrechten würden Unternehmen, die effizienter produzieren als der Mitbewerb, belohnt werden. Notorische Dreckschleudern, indes, sollten gezwungen werden, durch den Kauf von CO2-Zertifikaten die tatsächlichen volkswirtschaftlichen Kosten für ihr Handeln zu schultern.

2003, als das Emission Trading Scheme innerhalb der EU beschlossen wurde, wehte dieser Geist auch durch die heimische Industrie. „Als es losging, wurde ich dreimal die Woche von englischen Brokern angerufen und gefragt, ob ich nicht Zertifikate kaufen oder verkaufen will“, erinnert sich Gottfried Rosenauer, Energieverantwortlicher beim Faserhersteller Lenzing. Schon damals keimte in dem Techniker allerdings ein Verdacht auf: „Das alles klang eigentlich eher nach Kasino – und gewann eine Eigendynamik, die mit dem Klimaschutz nichts mehr zu tun hatte“, so Rosenauer.
 
Markt ist kollabiert
 
Heute melden sich längst keine Broker mehr bei Rosenauer. Der Markt für Emissionszertifikate ist längst kollabiert. Der Preis für das Recht, eine Tonne Kohlendioxid in die Luft zu blasen, dümpelt derzeit um die 3,50 Euro herum – und wird sich, wie die Preise an den Futures-Märkten signalisieren, auch bis 2020 nicht groß verändern. 30 Euro pro Tonne CO2-Emission waren ursprünglich anvisiert, um das System am Laufen zu halten.

Lesen Sie weiter: „11 Millionen Zertifikate zu viel

Verwandte tecfindr-Einträge